Service ist immer dann nötig, wenn die Qualität des gekauften / benutzten Produktes nicht den Erwartungen / Wünschen entspricht.

Computer sind dazu da, bei selbst festgelegten Aufgaben zu helfen. Wenn dies nicht mehr gewährleistet ist, benötig der Benutzer Service / Support.

Im Idealfall wird niemals Service benötigt, im Realfall häufiger, als dem Benutzer lieb ist und im schlimmsten Fall muss der Benutzer das Produkt wechseln, da mit dem Produkt nicht mehr gearbeitet werden kann.

Apple war einmal ein Anbieter, bei dem Service ganz selten benötigt wurde. Eigenwerbung: It just works.

Heute, nach unzähligen Schnellschüssen in der Betriebssystementwicklung hat sich die Situation umgekehrt. „Hope that it works“. Wobei die Hoffnung, wie so meist, trügt.

Dafür gibt es dann ja jetzt den phantastischen Apple-Service. Zumindest nach der Eigenwerbung zu schließen. Aber wehe dem, der einmal auf das angewiesen ist, was Apple Service nennt. Eine Wüste ist ein Labsal dagegen. Weiteres in einem anderen Beitrag.

Apple und das Serviceproblem
Markiert in: